zum Directory-modus

Selen, Tellur

Poly-Verbindungen

Polykationen

Selen und Tellur sind sich chemisch sehr ähnlich. Beide bilden Dikationen der Form E42+ (Se: gelb, Te: rot) und E82+ (Se: grün, Te: blauschwarz). Die Strukturen bei Selen und Tellur sind analog. Von Tellur existiert zusätzlich auch ein orangegelbes Te62+, während Selen ein grünbraunes Dekaselenkation Se102+ bildet. Beim Erhitzen mit konzentrierter Schwefelsäure bilden sich Se82+ und Te42+, die erscheinende grüne oder rote Farbe dient als Nachweis.

Abb.1
Te42+
Abb.2
Te62+
Abb.3
Te82+
Abb.4
Se102+

Polyselenide und -telluride

Analog zu den Polysulfiden existieren auch Polyselenide, Sen2, und Polytelluride, Ten2. Strukturell ähneln jedoch nur die kleinen Polyselenide und –telluride den Schwefelanaloga. Die Strukturen der höheren Anionen sind komplizierter und sollten besser als Komplexe zweiwertiger Se- oder Te-Kationen mit kürzeren Polyanionen-Chelatliganden aufgefasst werden. So beschreibt man Te82 besser als Te2+(Te3)2(Te4)2.

Abb.5
Struktur von Te82
Seite 2 von 11