zum Directory-modus

Arsenpentasulfid Darstellung

Wird Schwefelwasserstoff, in hoher Konzentration, in eine Arsen(V)-Lösung geleitet, erfolgt bevorzugt die Fällung von Arsen(V)-sulfids:

2AsO43+ 5H2S+ 6H+ As2S5+ 8H2O

As2S5 ist eine hell- bis zitronengelbe Verbindung, sie zeigt ein ähnliches Verhalten wie As2S3: Sie sind in Wasser und Säuren unlöslich, werden auch nicht von der Magensäure gelöst und sind daher für den menschlichen Organismus ungiftig.

Thioarsenate> Bei der Behandlung von As2S3 mit schwefelhaltigen Sulfid-Lösungen (Polysulfid-Lösungen), Sx2, entstehen durch Oxidation von Arsen(III) zu Arsen(V) und Anlagerung von Schwefel anstelle der Thioarsenite Thioarsenate, AsS43:

As2S3+ 3S2+ 2S 2AsS43

Thioarsenate entstehen auch beim Versetzen von As2S5 mit Sulfid-Lösungen:

As2S5+ 3S2 2AsS43