zum Directory-modus

Neon, Argon, Krypton

Steckbrief

Abb.1
Gasentladung von Neon, Argon, Krypton

Neon , Ne, ist das dritt häufigste Element des Weltraums. Auf der Erde ist es sehr selten. Die Häufigkeit von Neon in der Erdkruste und -atmosphäre beschränkt sich auf 0,5 millionstel Prozent. In der Gasentladungslampe leuchtet Neon rot bis violett.

Argon , Ar, ist mit Abstand das häufigste Edelgas. Es fällt bei der Ammoniak-Synthese an, bei der es durch den Einsatz von Luft auf bis zu 10 % angereichert wird.

Krypton , Kr, ist wie Neon sehr selten, ca. 1,1 mL m-3. Es ist ein farbloses Gas. In der Gasentladungslampe leuchtet Krypton, je nach Druck in unterschiedlicher Farbe.

Geschichte

Wie auch Helium und Xenon wurden Neon (griechisch: neu, 1898), Argon (griechisch: träge, 1894) und Krypton (griechisch: verborgen, 1898) jeweils von Sir William Ramsay entdeckt.

Reaktionsverhalten

Aufgrund ihrer voll besetzten Valenzschale sind die drei Edelgase sehr reaktionsträge.

<Seite 1 von 6