zum Directory-modus

Vertiefung: MO-Symmetrie

Symmetriebetrachtungen für das Wassermolekül

Zunächst soll das Konzept der Symmetrie der chemischen Bindung am Beispiel des Wassermoleküls erörtert werden. Dazu wird zunächst die Symmetrie des Wassermoleküls als Ganzes ermittelt. Das Wassermolekül gehört zur Symmetriepunktgruppe C 2 v . Jedes der C 2 v -Symmetrieelemente bildet das Wassermolekül auf sich selber ab, d.h. das Wasser als Ganzes betrachtet erhält für jede Symmetrieoperation den Charakter 1. Betrachtet man jedoch verschiedene Segmente des Wassermoleküls, so findet man andere Charaktersätze.

Abb.1
Video: Die Charakterentafel der Symmetriepunktgruppe C 2 v
Seite 2 von 6