zum Directory-modus

Reaktivität: Statische Reaktivitätsindizes

Deutung der Freien Valenzen

Die Freien Valenzen werden hauptsächlich zur Charakterisierung des Reaktionsablaufs bei radikalischen Angriffen verwendet.

Beispiel: Radikalangriff an eine Vinylverbindung

Wenn man den Angriff eines Radikals an eine Vinylverbindung betrachtet, ergeben sich zwei potentielle Angriffsorte, nämlich die zwei Kohlenstoff-Zentren der Doppelbindung (Abb. 1) .

Abb.1
Radikalischer Angriff an Vinylverbindungen

Da mit dem Wert der Freien Valenz für ein Zentrum in neutralen π-Elektronensystemen die Wahrscheinlichkeit für einen radikalischen Angriff steigt (Abb. 2) , ist ein radikalischer Angriff an dem linken (nicht-Chlor-bindenden) Kohlenstoff-Atom im Vinylchlorid zu erwarten. Damit ergibt sich für das Hauptprodukt die Struktur (I) (Abb. 1) .

Abb.2
Freie Valenzen (schwarz) und Bindungsordnungen (rot) im Vinylchlorid
Seite 9 von 11