zum Directory-modus

Quantentheorie und Spektroskopie: Elektronen-Spektroskopie 2

trans-Butadien: Symmetrie der Hückel-Molekülorbitale (HMOs)

trans-Butadien besitzt C 2 h -Symmetrie. Die zugehörigen Symmetrie-Elemente sind eine C 2 -Drehachse (in der z -Achse), eine horizontale Spiegelebene σ h (in der x y -Ebene) und ein Inversionszentrum i (Drehung um C 2 + Spiegelung an σ h ) (siehe Gruppentafel)

Abb.1
C 2 -Drehachse und σ h -Spiegelebene von trans-Butadien

Gemäß dieser Symmetrie werden die berechneten Hückel-Molekülorbitale (HMOs) - wie in folgender Abbildung gezeigt - klassifiziert:

Abb.2
Symmetrie der Hückel-Molekülorbitale (HMOs) von trans-Butadien

Anhand der MO-Symmetrien werden auf der folgenden Seite die Symmetrien von elektronischen Zuständen in der Hückel-Näherung bestimmt.

<Seite 1 von 9