zum Directory-modus

MO-Methoden: MOPAC, Geometrie-Optimierung

Das Programmpaket MOPAC

Das Programmpaket MOPAC ermöglicht semi-empirische SCF-MO-Berechnungen von chemischen Strukturen und Reaktionen. In der Version 7 stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Berechnung von MNDO-, MINDO/3-, AM1- und PM3-Wellenfunktionen
  • RHF- und UHF-Methode
  • Extensive Konfigurationswechselwirkung (bis zu Sextetts, angeregte Zustände)
  • SCF-Rechnung
  • Geometrieoptimierung
  • Gradientenminimierung
  • Sattelpunktsuche
  • Berechnung der Kraftkonstanten
  • Normalkoordinatenanalyse
  • Berechnung des Übergangsdipols
  • Berechnung thermodynamischer Eigenschaften
  • Orbitallokalisierung
  • Bindungsordnung, Bindungsanalyse (σ-/π-Anteile)
  • Eindimensionale Polymerberechnung
  • Dynamische Reaktionskoordinate, intrinsische Reaktionskoordinate, Reaktionswegverfolgung

Das MOPAC 7 Online-Manual findet man zum Beispiel hier.

Eine Beschreibung von MOPAC 2002 findet man hier.

<Seite 1 von 7