zum Directory-modus

Was ist eine Phase?

Gibbs-Phasenregel

Ein thermodynamisches System besteht entweder aus einer oder aus mehreren Phasen (P). Unter Phase versteht man einen Bereich, innerhalb dessen keine sprunghaften Änderungen irgendeiner physikalischen Größe auftreten, an deren Grenze jedoch solche Änderungen zu beobachten sind.

Das System ist entweder aus einer oder aus mehreren Komponenten (K) aufgebaut. Unter Komponente versteht man die minimale Anzahl voneinander unabhängigen chemischen Bestandteilen, die wir benötigen, um die Phase herzustellen.

Der Zustand des Systems ist durch eine von der Art des Systems abhängige Anzahl von Zustandsvariablen beschrieben.

Die Gibbs-Phasenregel gibt die Freiheitsgrade (F) an, d.h. die Anzahl der Zustandsvariablen, die unabhängig voneinander variieren können, ohne dass dadurch eine der Phasen verschwindet.

F = K P + 2
<Seite 1 von 2