zum Directory-modus

Chromatographie

Verteilung

Das Prinzip der Verteilung wird bei der Verteilungschromatographie ausgenutzt. Hierbei besteht das System aus zwei nicht mischbaren Phasen und einem dritten, in beiden Phasen löslichen Stoff. Die Trennung beruht auf den unterschiedlichen Löslichkeiten des Stoffes in den beiden Phasen.

Mathematisch kann diese Verteilung durch das Henry-Gesetz, das die Verteilung eines Gases in einer Flüssigkeit beschreibt, und durch das Nernst-Verteilungsgesetz, eine Anwendung des Henry-Gesetzes, das die Löslichkeit eines Gases in zwei Flüssigkeiten beschreibt, erfasst werden.

Seite 2 von 7