zum Directory-modus

Reale Gase

Virialgleichung

Prinzipiell kann jede Kurve bzw. die sie beschreibende mathematische Funktion durch ein Polynom beliebig genau angenähert werden. Dies ermöglicht uns auch die genaue Beschreibung des Kompressionsfaktors Z , der bei realen Gasen vom Wert 1 abweicht.

Z = p V m R T = 1 + B p + C p 2 + D p 3 + ...

Dieser Ausdruck heißt Virialgleichung. Die Virialkoeffizienten B , C , D , ... sind von der Gasart und der Temperatur abhängig (Virialentwicklung). Eine andere Formulierung der Virialgleichung nach Rudolph Julius Emmanuel Clausius lautet:

p V m = R T + B ' p + C ' p 2 + D ' p 3 + ...
Seite 6 von 6>