zum Directory-modus

Reale Gase

Eigenvolumen von realen Gasen

Wenn man reale Gase mit dem idealen Gasgesetz beschreiben möchte, muss man zwei Dinge beachten:

Reale Gase besitzen ein reales Volumen, während man bei idealen Gasen die Annahme macht, sie hätten keines.

Effektives Volumen

Die Größe b sei das effektive Volumen (Kovolumen) der Moleküle von 1mol eines Gases. Wenn sich n mol eines Gases in einem vorgegebenen Volumen V befinden, dann wird das Volumen, das den Gasmolekülen für die Bewegung zur Verfügung steht, um n b verringert.

p ( V m b ) = R T oder p ( V n b ) = n R T p = Druck V m = V n = molares Volumen R = allgemeine Gaskonstante T = absolute Temperatur n = Stoffmenge

b ist ein empirischer Parameter, der für jede Molekülart charakteristisch ist.

Seite 4 von 6