zum Directory-modus

Elektrochemische und elektronische Detektionsverfahren in der Sensorik

Pellistoren

Pellistoren gehören zu den katalytischen Transducern. Sie bestehen aus keramischen Oxiden wie ThO2 oder Al2O3, die mit katalytisch wirkenden Metallen, z.B. Pd oder Pt, beschichtet sind.

In das Oxid sind eine Heizelement und ein Thermistor eingebaut, mit dem die Temperatur genau gemessen werden kann. Der Pellistor kann so auf eine Arbeitstemperatur von 550°C geheizt werden, bei der an der katalytischen Oberfläche reduzierende Gase wie CO oder CH4 mit Luftsauerstoff oxidiert werden. Die Reaktionswärme führt zu einer Temperaturänderung des Pellistors, die mit dem Thermistor gemessen werden kann.

Pellistoren sind günstig und zuverlässig, aber wenig selektiv.

Seite 16 von 16>