zum Directory-modus

Praktikumsversuch Säure-Base-Gleichgewicht

Säure-Base-Gleichgewicht - Versuchsdurchführung - Durchführung

Lambert-Beer'sches Gesetz

Die Lösungen unterschiedlicher Konzentrationen an Methylorange werden nacheinander in Küvetten gefüllt, in den Strahlengang des Spektrometers gebracht und ihre Extinktion im Bereich zwischen 300 nm und 650 nm bestimmt.

pK-Wertbestimmung

Die Methylorange-Lösung wird im Bereich von pH = 1 bis pH = 12 titriert, das Spektrum zwischen 300 nm und 650 nm mit dem Spekol 1100 aufgenommen (vergessen Sie nicht, den Nullabgleich durchzuführen). Die Transmissionen bei den Wellenlängen 400, 470 und 520 nm werden in die vorbereitete Tabelle eingetragen. Dazu werden folgende Schritte durchgeführt:

  • 100 mL der Methylorange-Lösung werden zusammen mit einem Rührfisch in einem Erlenmeyer-kolben unter Verwendung des pH-Meters mit wenigen Tropfen 25%iger HCl-Lösung auf pH=1 titriert.
  • Ca. 3 mL dieser Lösung werden in die Messküvette gegeben und das Spektrum zwischen 300 nm und 650 nm aufgenommen.
  • Probenlösung in den Erlenmeyerkolben zurückgeben, Messküvette gut spülen und trocknen.
  • Die Methylorange-Lösung wird mit der zuvor angesetzten NaOH-Lösung auf den nächsten pH-Wert titriert. Die Messung für den neuen pH-Wert verläuft analog wie unter Punkt zwei beschrieben. Die Tabelle gibt an, welche NaOH-Lösungen verwendet werden sollen, so dass die Lösung nicht zu stark verdünnt wird.
Tab.1
Geeignete NaOH-Lösungen zur Titration im jeweiligen pH-Bereich.
pH = 1-2pH = 2-3pH = 3-4pH = 4-5pH = 5-6pH = 6-7pH = 7-8pH = 8-9pH = 9-10pH = 10-11pH = 11-12pH = 12-13
10 x x                 x x
1   x x             x x  
0.1     x x         x x    
0.01       x x (x) (x) x x      
0.001         x x x x        

c(NaOH) in molL-1

Seite 9 von 13