zum Directory-modus

Praktikumsversuch Reaktionskinetik

Reaktionskinetik - Versuchsdurchführung

Stellen Sie zunächst eine 0,2 M wässrige Essigsäureethylesterlösung, eine 0,02 M Natriumhydroxidlösung und eine 0,01 M Natriumhydroxidlösung her (jeweils 100 ml).

Alle drei Lösungen werden in den Thermostaten (25 °C) gebracht, thermisches Gleichgewicht wird abgewartet (etwa 10 min).

Die Tauchzelle wird mit der 0,01 M Alkalihydroxidlösung gespült, dann wird die Lösung in das thermostatisierte Glasgefäß gegeben und die Leitfähigkeit gemessen. Wenn sich thermisches Gleichgewicht eingestellt hat, entspricht dieser Wert der spezifischen Leitfähigkeit κ 0 (für t = 0).

Um die Reaktion zu starten, werden die 0,2 M wässrige Esterlösung und die 0,02 M Alkalihydroxidlösung möglichst schnell gemischt (Stoppuhr starten), die Tauchzelle und das Glasgefäß mit dieser Mischung gewaschen und der Rest in das Glasgefäß gegeben.

Die spez. Leitfähigkeit κ(t) wird zu Beginn jede halbe Minute, später in größeren Abständen abgelesen (etwa 45 Minuten lang). Der erste Leitfähigkeitswert sollte möglichst früh nach dem Zusammengeben der Lösungen abgelesen werden.

...und nach dem Versuch

Seite 11 von 14