zum Directory-modus

Praktikumsversuch Elektrische Leitfähigkeit

Elektrische Leitfähigkeit von Elektrolytlösungen - Versuchsinhalte

Versuchsziel

In diesem Versuch sollen die Leitfähigkeiten von Lösungen verschiedener starker Elektrolyte mithilfe der Wheatstone'schen Brückenschaltung ermittelt werden. Die Konzentrationsabhängigkeiten der Leitfähigkeiten werden gemessen und daraus die molaren Grenzleitfähigkeiten der Elektrolyte bestimmt. Die Überführungszahlen von Wasserstoff- und Sulfat-Ion werden ermittelt.

Lehrinhalt

Die Grundbegriffe und die quantitative Beschreibung der elektrischen Leitfähigkeit sollen vermittelt werden. Der Zusammenhang zwischen den Eigenschaften von Elektrolyten und der Leitfähigkeit ihrer Lösungen soll verstanden werden. Der Unterschied zwischen ideal verdünnten und realen Lösungen wird anhand des 1. Kohlrausch'schen Gesetzes vorgestellt. Die Bestimmung physikalisch-chemischer Größen mittels Leitfähigkeitsmessungen soll demonstriert werden.

Stichworte zur Vorbereitung

Literatur

Hamann, C.; Vielstich, W. (2005): Elektrochemie. In: 4 Auflage. Wiley-VCH, ISBN: 3-527-31068-1
Atkins, P. (2013): Physikalische Chemie. In: 5. Auflage. Wiley-VCH, ISBN: 978-3-527-33247-2
Försterling, H.; Kuhn, H. (2009): Principles of Physical Chemistry. In: 2. Auflage. Wiley-VCH
<Seite 1 von 14