zum Directory-modus

Praktikumsversuch EMK

EMK - Fragen

  1. Überlegen Sie sich anhand der Versuchsdurchführung, welche Messgrößen Sie aufnehmen müssen und bereiten Sie die entsprechenden Tabellen vor.
  2. Wie ändert sich die EMK des Daniell-Elements, wenn nicht a Cu 2+ = a Zn 2+ = 1 gilt, sondern a Cu 2+ = a Zn 2+ = 0,5 ?
  3. Stellen Sie die Nernst'schen Gleichungen für den Blei-Akku auf und berechnen Sie die erwartete EMK für die im Versuch verwendeten Schwefelsäure-Konzentrationen. Die entsprechenden mittleren Aktivitätskoeffizienten der Schwefelsäure sind:
Tab.1
Konzentration der SchwefelsäureMittlerer Aktivitätskoeffizient
0,1 molL-1 f H 2 SO 4 ± =0,379
1,0 molL-1 f H 2 SO 4 ± =0,186
8,0 molL-1 f H 2 SO 4 ± =0,394

Die nötigen Standardpotenziale sind in Grundlagen-Sekundärzellen angegeben. Die Gleichung zur Berechnung der EMK des Blei-Akkus lautet:

Δ E 0 = Δ ϕ 0 0 PbO 2 / Pb 2+ Δ ϕ 0 0 Pb / Pb 2+ 0,059 V lg K L 4 + 3 0,059 V lg f H 2 SO 4 ± c H 2 SO 4
Seite 24 von 24>