zum Directory-modus

weiter Aufgaben

Nutzen Sie das vorhergehende Applet, um folgende Fragen zu beantworten:

Arbeitsauftrag : Aufgabe 1

Welchen Einfluss hat die Temperatur?

Je größer die Temperatur ist, desto schneller läuft die Hydrolyse des pNPA ab und desto größer ist damit auch die Geschwindigkeitskonstante der Reaktion.

Lösung zeigenLösung ausblenden
Arbeitsauftrag : Aufgabe 2

Welchen Einfluss hat die pNPA-Konzentration?

Die Veränderung der pNPA-Konzentration wirkt sich zwar auf die gemessenen Extinktionen und damit auf den Verlauf der beiden im Applet dargestellten Kurven aus, sie hat aber keinen Einfluss auf die Geschwindigkeitskonstante der Reaktion.

Lösung zeigenLösung ausblenden
Arbeitsauftrag : Aufgabe 3

Welchen Einfluss hat der pH-Werts bei der Spontanhydrolyse?

Wie alle Esterhydrolysen wird die Hydrolyse von pNPA sowohl von Säuren als auch von Basen katalysiert. Die pNPA-Hydrolyse wird aber von Säuren deutlich stärker katalysiert als von Basen. Das zeigt sich daran, dass die Reaktion bei pH 6 etwa doppelt so schnell abläuft wie bei pH 8 (etwa doppelt so große Geschwindigkeitskonstante).

Lösung zeigenLösung ausblenden
Arbeitsauftrag : Aufgabe 4

Welchen Einfluss hat die Imidazolkonzentration bei der imidazolkatalysierten Hydrolyse?

Die Imidazolkonzentration hat einen Einfluss auf die Geschwindigkeit der pNPA-Hydrolyse, nicht aber auf ihre Geschwindigkeitskonstante. Nach der Theorie von Michaelis-Menten ist die Reaktionsgeschwindigkeit zur Imidazolkonzentration proportional.

Lösung zeigenLösung ausblenden
Arbeitsauftrag : Aufgabe 5

Vergleichen Sie die Geschwindigkeitskonstanten bei Spontanhydrolyse und imidazolkatalysierter Hydrolyse?

Bei der Spontanhydrolyse sind die Geschwindigkeitskonstanten größenordnungsmäßig um eine Zehnerpotenz kleiner als bei der imidazolkatalysierten Hydrolyse.

Lösung zeigenLösung ausblenden