zum Directory-modus

Enzymkatalyse

Lernkontrolle zur Katalyse

Aufgabe

Was bewirkt ein Katalysator?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Ein Katalysator beeinflusst die Gleichgewichtslage.

Ein Katalysator ermöglicht einen Reaktionsmechanismus mit kleinerer Aktivierungsenergie.

Ein Katalysator beschleunigt die Hinreaktion.

Ein Katalysator reagiert als zusätzlicher Reaktionspartner ab.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Welche Aussagen sind korrekt?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Bei der nicht-kompetitiven Hemmung wird die enzymatische Wirkung am aktiven Zentrum des Enzyms unterdrückt.

Die irreversible Hemmung führt zur Neubildung des Enzyms.

Bei der Substratsättigung ist die Reaktionsgeschwindigkeit unabhängig von der Substratkonzentration.

Bei Reaktionen mit vorgelagertem Gleichgewicht ergibt sich die Reaktionsgeschwindigkeit aus der Michaelis-Menten-Gleichung.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe

Für die Linearisierung nach Lineweaver-Burk gilt folgendes:

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Die max. Geschwindigkeit ergibt sich bei der Auftragung von r gegen 1 [ S ] aus dem y-Achsenabschnitt.

Die maximale Geschwindigkeit ergibt sich bei der Auftragung von r gegen r [ S ] aus dem y-Achsenabschnitt.

Nach Lineweaver-Burk ergeben sich exakte Zahlenwerte für rmax und K M .

Lineweaver-Burk ist eine Methode zur Lösung der Michaelis-Menten-Gleichung.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 14 von 14>