zum Directory-modus

Reaktionsordnung

Reaktion 2. Ordnung, allgemeiner Fall

Für Reaktionen 2. Ordnung gilt im allgemeinen Fall die Geschwindigkeitsgleichung

v = k [ A 1 ] [ A 2 ]

Die Dimension von k für Reaktionen 2. Ordnung ist [ L mol s ].

Die Reaktionsgleichung lautet:

A1+ A2 B1+ B2

Unter der Annahme, dass alle stöchiometrischen Koeffizienten gleich 1 sind, gilt für die Konzentrationen:

t = 0 : [ A 1 ] = a 1 , [ A 2 ] = a 2 , [ B 1 ] = 0, [ B 2 ] = 0 t : [ A 1 ] = a 1 x , [ A 2 ] = a 2 x , [ B 1 ] = x , [ B 2 ] = x

Das Geschwindigkeitsgesetz lässt sich somit schreiben als:

v = d x d t = k ( a 1 x ) ( a 2 x )

Nach Variablentrennung und Integration ergibt sich für Reaktionen 2. Ordnung:

1 a 1 a 2 ln a 2 ( a 1 x ) a 1 ( a 2 x ) = k t
1 [ A 1 ] 0 [ A 2 ] 0 ln [ A 2 ] 0 [ A 1 ] t [ A 1 ] 0 [ A 2 ] t = k t

Herleitung des Zeitgesetzes

Seite 4 von 9