zum Directory-modus

Komplexe Reaktionen

Komplexe Reaktionen

Die Beschreibung komplexer chemischer Reaktionssysteme durch Aufstellen und Lösen der Differentialgleichungssysteme ist Aufgabe der Systemtheorie.

Die mathematische Beschreibung von komplizierten Systemen, die unter Umständen mehrere Folge- und Parallelreaktionen enthalten, ist sehr schwierig. Vor allem bei enzymkatalysierten Reaktionsfolgen und anderen Systemen, bei denen Substrathemmung oder Autokatalyse vorkommt, treten oft Oszillationen auf.

Auf eine exakte mathematische Behandlung wird deshalb häufig verzichtet, da sie in vielen Fällen durch Näherungen vereinfacht werden kann. Eine Reihe von Beispielen soll das Vorgehen in solchen Fällen erläutern. Die Grundtypen komplexer Reaktionen sind:

  • Gleichgewichtsreaktionen
  • Folgereaktionen
  • Parallelreaktionen

Sie können auch gekoppelt auftreten.

<Seite 1 von 11