zum Directory-modus

Einführung in die Kinetik

Molekularität

Definition
Die Molekularität gibt die Zahl der an einer Elementarreaktion beteiligten Teilchen an. Sie ist deshalb ganzzahlig.

Man beobachtet mono-, bi- und trimolekulare Reaktionen.

Monomolekulare Reaktionen treten bei Zerfalls- und Isomerisierungsprozessen auf.

Beispiel

Br 2 2 Br

c y c l o -C 3 H 6 CH 3 CH=CH 2

Bimolekulare Reaktionen stellen den häufigsten Reaktionstyp dar.

Beispiel

Br · + H 2 HBr + H ·

OH + CH 3 Cl CH 3 OH + Cl

Trimolekulare Reaktionen treten nur selten auf, da ein gleichzeitiges Zusammenstoßen von drei Teilchen sehr unwahrscheinlich ist.

Beispiel

2 NO + Cl 2 2 NOCl

Applet zur Molekularität

Seite 4 von 4>