zum Directory-modus

Eyring-Theorie

Temperaturabhängigkeit des Frequenzfaktors

k = k T h q q A q B e Δ ε 0 k T

Die Temperatur T ist sowohl in k T h als auch in den Zustandssummen enthalten. In den Zustandssummen liegt eine einfache Potenz vor (3/2, 1, 1/2, je nach Art der Zustandssumme).

Näherungsweise ergibt sich, wobei m je nach Form der Zustandssumme variiert (bei Lewis: m = 1 2 ):

k = a T m e Δ ε 0 k T

Trägt man ln ( k ) gegen T 1 auf, so erhält man Geraden, d.h. die Temperaturabhängigkeit wird fast ausschließlich vom e-Faktor gesteuert und vom präexponentiellen Faktor nahezu nicht beeinflusst.

Seite 12 von 17