zum Directory-modus

Leitfähigkeit

Debye-Hückel Theorie

Da in starken Elektrolyten die Dissoziation vollständig ist, lassen sich aus elektrochemischen Messungen Aussagen zur Leitfähigkeit und zum Aktivitätskoeffizienten machen. Dazu wurde von Debye und Hückel ein Modell aufgestellt, das die Wechselwirkung der geladenen Teilchen berücksichtigt.

Abb.1
Anordnung von Ionen

Ein hydratisiertes Ion ist von einer Ionenwolke umgeben. Es bildet sich im Zeitmittel eine Nahordnung aus. Jedes Ion ist gleichzeitig Zentralion und Teil einer Ionenwolke. Diese Ionenwolke wird durch elektrostatische Anziehung und thermische Bewegung beeinflusst, die die Ausbildung einer starren Ionenwolke verhindert. Im Zeitmittel erhält man eine kugelsymmetrische Ionenwolke.

Seite 11 von 14