zum Directory-modus

Batterie

Das Zink-Quecksilber-System

Der Elektrolyt der Zink-Quecksilber-Batterie besteht aus Kalilauge unter Zusatz von Zinkoxid.

Aufbau

Abb.1
Schnitt durch eine Quecksilber-Knopfzelle

Anodenreaktion: Zn Zn2++ 2e

Kathodenreaktion: HgO+ H2O+ 2e Hg+ 2OH

Die Zink-Quecksilber-Primärzelle weist eine hohe Energiedichte auf und eine hohe Lagerfähigkeit auf (5-8 Jahre). Da die Preise sehr hoch sind, beschränkt sich die Anwendung auf Spezialzwecke, wie z.B. Knopfzellen für Hörhilfen oder Herzschrittmacher. Eine im Körper implantierte Zelle muss erst nach 4-6 Jahren operativ ausgetauscht werden.

Seite 8 von 8>