zum Directory-modus

Poggendorf'sche Kompensationsschaltung

Abb.1
Poggendorf'sche Kompensationsschaltung
Abb.2
Wheatstone'sche Brückenschaltung
Übliche Schaltungen zur stromlosen Spannungsmessung.

Bei der Poggendorf'schen Kompensationsschaltung wird der vorliegenden Potenzialdifferenz eine gleichgroße Spannung entgegengesetzt, womit eine stromlose Messung erfolgen kann. Die Stromlosigkeit wird am Messgerät G angezeigt.

Fließt in der rechts abgebildeten Wheatstone'schen Brückenschaltung zwischen den Punkten C und D kein Strom, so liegen diese auf gleichem Potenzial. Die Widerstände erfüllen dann die Proportion R 1 / R 2 = R 4 / R 3 . Ist ein Widerstand unbekannt, (z.B. R 4 ), so lässt sich dieser aus den restlichen berechnen. Von R 1 und R 2 muss nur das Verhältnis bekannt sein.