zum Directory-modus

Statistische Verteilungsfunktionen

Transformation von Verteilungen

  • Transformationen (lineare und nichtlineare) können Wahrscheinlichkeits- und/oder Verteilungsfunktionen beeinflussen.
  • Bei einer nichtlinearen Transformation ändert sich die ursprüngliche Verteilung und verhindert weitere Rückschlüsse, die aus der ursprünglichen Verteilung abzuleiten sind!
  • Durch Faltung (convolution) können andere Verteilungen (z.B. Dreiecksverteilung) erhalten werden. Ein typischer Fall ist: h ( k ) = i , j f ( i ) × g ( j ) i = 1 , 2 , 3 , n j = n , n 1 , n 2 , , 3 , 2 , 1 i + j = n + 1
Abb.1

Entstehen einer diskreten Dreieckskurve durch Falten zweier diskreter Gleichverteilungen

Seite 6 von 14