zum Directory-modus

Maßzahlen einer Verteilung

Animation zur Kalibration

Nachfolgend werden Nachweisgrenze NG , Erfassungsgrenze (Erkennungsgrenze) EG und Bestimmungsgrenze BG als Vielfache k der Standardabweichung σ angegeben. Die Grenzen werden bei einer Kalibrierung festgelegt.

y ( G G ) y B W + k σ x ( G G ) = k σ a b k σ b y ( GG ) = GG = Signalwert (Grenze) x ( GG ) = Probenwert, Messwert (Grenze) y ( BW ) = BW = Blindwert b = Steigung (Kalibriergerade) a = Achsenabschnitt (Kalibriergerade)

Die Kalibriergerade kann mit verschiedenen Empfindlichkeiten (Steigungen) und Vertrauensbereichen VB eingestellt werden (Reiter "Kalibration").

Abb.1
Seite 8 von 8>