zum Directory-modus

Explorative Statistik

Histogramme

Die Daten können nicht nur sortiert, sondern auch in Gruppen (Klassen) angeordnet werden.

Tab.1
Geordnete Daten
K(0-19)K(20-39)K(40-59)K(60-79)K(80-99)
722406482
733426793
1735456996
1737467396
1939477499
1951
52
56
58

Jede Spalte enthält nur Messwerte eines bestimmten Messwertbereiches mit oberer und unterer Grenze. Man erkennt, dass die mittlere Gruppe die meisten Messwerte hat (Verteilung).

In Gruppen angeordnete Daten (Messwerte) können besonders gut graphisch mit sogenannten Histogrammen dargestellt werden. Dabei erhält man eine flächenproportionale Darstellung der Häufigkeitsverteilung der Messwerte.

Abb.1
Histogramm der Anzahl von Messwerten in bestimmten Bereichen

Jede Messwertgruppe wird durch einen Balken repräsentiert, der sich aus einer bestimmten Anzahl von kleineren Flächen zusammensetzt. Diese Anzahl ist mit der Anzahl der Messwerte einer Gruppe gleich. Die Balken werden nun an die Stelle gesetzt, die der unteren Grenze der Gruppe entsprechen.

Seite 2 von 2>