zum Directory-modus

Explorative Statistik

Geordnete Tabellen

In der Statistik werden Daten, wie z.B. Messwerte, bearbeitet. Die bei einer Messung anfallenden Messwerte werden in sogenannten Urlisten dokumentiert.

Ein Beispiel für unsortierte Daten ist in folgender Tabelle gegeben.

Tab.1
Unsortierte Daten
M1M2M3M4M5M6
179674428256
37735336419
697322399652
174558199951
40479376746

Jede Spalte der Tabelle enthält die Messwerte einer Messfolge (Stichprobe M1, M2, M3, M4, M5, M6) und jede Zeile den 1., 2., 3., 4. und 5. Messwert der entsprechenden Messfolge.

Statt Tabellen nach der Zeitachse oder Messfolge aufzustellen, werden sie häufig anders geordnet - vor allem entsprechend der Größe der Messwerte. Allerdings geht durch das Umsortieren auch Information verloren: Nämlich Trends, wenn Messwerte einer Messfolge zum Ende der Messung z.B. größer werden.

Die Daten können sortiert werden.

Tab.2
Sortierte Daten
M1M2M3M4M5M6
1772276419
174535196746
374758338251
407374399652
699693429956

Die Messwerte jeder Messfolge (Spalte) sind nach aufsteigenden Messwerten sortiert.

<Seite 1 von 2