zum Directory-modus

Statistische Prüfverfahren

Statistische Qualitätsbeurteilung

Allgemein kann die Qualität von Produkten und Dienstleistungen mit Methoden der Statistik angegeben werden (Qualitätsstatistik). In dieser Lerneinheit werden zur Beurteilung der Qualität im einzelnen folgende Themen behandelt:

  • Testen von Hypothesen.Aussagen und Gegenaussagen zur Qualität von Produkten und Dienstleistungen werden nach bestimmten Verfahren geprüft. Die Prüfergebnisse werden anschließend nach festgelegten Vorlagen verglichen und bewertet.
  • Ein- und zweiseitige Tests.Prüfungen mit einem Istwert, der innerhalb eines Bereichs anzutreffen sein soll, der nur auf einer Seite begrenzt ist, werden einseitige Tests genannt: x ist < x o oder x ist > x u .Zweiseitige Tests verwenden Bereiche, die nach zwei Seiten begrenzt sind: x u < x ist < x o x u , x o = untere, obere Grenze .
  • Beispiel für einen Test.
  • Statistische Sicherheit.Jedem Prüfergebnis wird eine statistische Sicherheit zugeordnet, d.h. eine Wahrscheinlichkeit mit der das Ergebnis richtig oder falsch ist (Irrtumswahrscheinlichkeit).
  • Null- und Alternativhypothese.Beim Testen einer Hypothese werden Aussage und Gegenaussage als Nullhypothese und Alternativhypothese bezeichnet.
  • Risiko I und Risiko II oder Fehler 1. und 2. Art.Beim Testen einer Hypothese kann das Prüfergebnis zu einer Beibehaltung der Nullhypothese (Ablehnung Alternativhypothese) oder Ablehnung der Nullhypothese (Annahme Alternativhypothese) führen. Je nachdem was abgelehnt oder gelten soll wird als Fehler oder Risiko bezeichnet.
  • Teststärke (Macht).Ein Test ist stärker als ein anderer, vergleichbarer Test, wenn die Wahrscheinlichkeit für die Wahl der Alternativhypothese geringer ist.
  • Qualitätskontrolle.
  • Hypothesentest (Applet).
Seite 2 von 37