zum Directory-modus

Begriffe der Analytik

Qualitätslenkung

Definition
Unter Qualitätslenkung werden Arbeitsverfahren und Tätigkeiten verstanden, die benutzt werden, um Qualitätsanforderungen zu erfüllen.

Die Qualitätslenkung kann als Teil der Qualitätssicherung und Qualitätsprüfung angesehen werden.

Eine vom Laborpersonal ausgeführte Verfahrensanordnung mit dem Ziel der dauerhaften Überwachung der Verfahrensschritte und Messergebnisse, um entscheiden zu können, ob die Ergebnisse bezüglich der Anforderungen des Kunden verlässlich genug sind.

Nachfolgend sind Einzelheiten über den Qualitätsablauf der internen und externen Qualitätslenkung aufgelistet.

Beispiel

Elemente der internen Qualitätslenkung:

  • Analyse von Referenzmaterial und Messstandards,
  • Bestimmung von Blindwerten,
  • Analyse von Blindproben,
  • Analyse von angereicherten Proben (Standardaddition),
  • Mehrfachanalysen.

Elemente der externen Qualitätslenkung:

  • Teilnahme an Ringversuchen,
  • Externe Prüfungen und Bewertung.
Seite 21 von 34