zum Directory-modus

3.5 - Cimetidin - Weiterentwicklung

Prostaglandine

Die Tatsache, dass in der Magen- und der Darmwand das Enzym Prostaglandin-Synthetase vorhanden ist, ist bereits seit langem bekannt. Die dadurch vorhandenen Prostaglandine können die histaminstimulierte Magensäure-Sekretion inhibieren, ohne die Eigenschaften der Magenschleimhaut zu verändern und so die Magenwand schützen. Aufgrund der Wichtigkeit der Prostaglandine für die Aufrechterhaltung der Schleimhaut wurde vermutet, dass Magengeschwüre auf eine Prostaglandin-Mangelerkrankung zurückzuführen sind. Hinweise dafür liefert die Erkenntnis, dass Patienten mit Magengeschwüren deutlich weniger Prostaglandine im Magen haben als gesunde Menschen. Die magengeschwürverursachende Wirkung nicht steroidaler Entzündungshemmer NSAID wie z.B. Aspirin lässt sich so aufgrund ihrer Hemmung der Prostaglandin-Synthese teilweise erklären.

Die Behandlung mit natürlichen Prostaglandinen ist nur selten möglich, da diese Verbindungen meist schnell im Körper metabolisiert werden und wenig spezifisch wirken. Dadurch sind diese Wirkstoffe nur für kurze Zeit wirksam und die meisten sind oral nicht verfügbar.

Basierend auf diesen Erkenntnissen sind einige Analoga zur Behandlung von Magengeschwüren entwickelt worden. Ziel der Forschung war meist die Verhinderung des Metabolismus der natürlichen Prostaglandine durch Modifikation der natürlichen Struktur.

Eines der wichtigsten Medikamente ist Misoprostol, ein Analogon des Prostaglandins E1. Durch Verschiebung der Hydroxy-Funktion und Einführung einer Methyl-Gruppe konnten die meisten unerwünschten Nebenwirkungen vermindert werden bei gleichzeitiger Beibehaltung der antisekretorischen Wirkung.

Abb.1

Prostaglandin E1

Abb.2

Misoprostol

Zur Behandlung von Magengeschwüren genügt die tägliche Gabe von vier Einheiten à 100 oder 200 µg Misoprostol, die die gleiche Wirkung zeigen wie die Gabe von vier Einheiten Cimetidin à 300 mg. Mit Hilfe des Wirkstoffes konnten Patienten behandelt werden, bei denen Cimetidin 10 Wochen lang keinen Erfolg gezeigt hatte.

Seite 9 von 9>