zum Directory-modus

4.3 - Grippe - Lebenszyklus des Influenza-Virus

Influenza-Virus - Aufbau und Lebenscyclus

Abb.1
Das Oberflächenprotein Hämagglutinin des Influenza-Virus spielt eine wichtige Rolle im Lebenszyklus

Für die Auswahl geeigneter Angriffsziele (Targets) für die gezielte Entwicklung neuer antiviraler Wirkstoffe ist eine möglichst genaue Kenntnis des Aufbaus und des Lebenszyklus der jeweiligen Viren notwendig. Dieses Unterkapitel befasst sich ausführlich mit dem Aufbau und dem Lebenszyklus von Influenza-Viren, inklusive der Beschreibung der Vorgänge auf molekularer Ebene:

•    Aufbau von Viren (allgemein) und Influenza-Viren.

•    Der schwierige Weg des Influenza-Virus durch den Atemwegsschleim.

•    Das Eindringen des Virus in die Wirtszelle durch Endocytose.

•    Die Freisetzung der Virusbestandteile in der Zelle.

•    Die massenhafte Replikation des Virus-Genoms im Zellkern der Wirtszelle.

•    Die massenhafte Produktion von neuen Virus-Proteinen mit Hilfe des Translationsapparates der Wirtszelle.

•    Die Bildung neuer Influenza-Viren und deren Ausschleusung aus der Wirtszelle.

Seite 3 von 9