zum Directory-modus

2.1 - 2.5 - Aspirin (gesamt)

Aspirin und Prostaglandine  –  Schmerzen - Fieber - Entzündungen - Gefäßkrankheiten

Abb.1
Übersichtsbild zum Film zur Entstehung des peripheren Schmerzes. (Hier nicht aktiv!).

Eine Vielzahl von Forschungsarbeiten belegt, dass die vielen unterschiedlichen Wirkungen des Aspirins tatsächlich (fast) allein durch die Hemmung der Prostaglandin- und Thromboxan-Biosynthese erklärt werden können.

•    Welche Rolle spielen die Prostaglandine und Thromboxane in den vom Aspirin beanspruchten Indikationsgebieten wie Schmerzen, Entzündungen, Fieber und den verschiedenen Gefäßkrankheiten?

Erst die Antworten auf diese Frage ermöglicht ein tieferes Verständins der vielfältigen Wirkungen von Aspirin.

Die folgenden Abschnitte beschäftigen sich deswegen mit den biochemisch-molekularbiologisch-medizinischen Grundlagen von

•    Schmerzen

•    Fieber

•    Entzündungen und

•    Gefäßkrankheiten.

Seite 12 von 34