zum Directory-modus

Vitamin A: eine Einführung

Retinoide

Abb.1
Motretinid

Motretinid ist ein monoaromatisches Retinoid, das z.B. in entzündungshemmenden Salben zur Behandlung von Mitessern, Akne und übermäßig verhornten Hautpartien eingesetzt wird.

Retinoide ist die Sammelbezeichnung für alle natürlichen und synthetischen Vitamin-A-Formen und -Analoga, unabhängig von ihrer biologischen Aktivität. Der Begriff wird allerdings heutzutage nicht einheitlich gebraucht, bzw. gilt als am zutreffendsten für alle synthetischen Formen von Vitamin A. Ziel dieser Synthesen war u.a. die Verminderung der Toxizität der Retinsäure unter gleichzeitiger Beibehaltung der therapeutischen Wirkung. Bis heute gibt es über 1000 synthetisierte Retinoide, deren biologische Wirksamkeit sich stark unterscheidet. Durch Aromatisierung des Cyclohexenrings enstehen die aromatischen Retinoide, die Arotinoide.

Seite 7 von 10