zum Directory-modus

Fischer-Projektion

Regeln zur Fischer-Projektion

Regel 2
Bei einer Fischer-Projektion kann ein beliebiger Substituent festgehalten werden, während die anderen im bzw. entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht werden.
Mouse

Begründung:

Eine solche Drehung entspricht der Rotation um die Bindungsachse zwischen dem asymmetrischen C-Atom und einem der vier gebundenen Atome und ist damit eine Konformations- aber nicht eine Konfigurationsänderung (Rotation ausführen).

Hier ist ein Übungsbeispiel zur Anwendung der Fischer-Projektions-Regel:

Überprüfen Sie, ob die folgenden drei Verbindungen identische Moleküle oder Enantiomere darstellen.

Lösung

Seite 4 von 8