zum Directory-modus

Chiralität

Chiralität

Stellen Sie sich zwei Gegenstände oder Moleküle vor, die in allen Eigenschaften gleich sind, aber dennoch sind es nicht die gleichen, und sie sind klar unterscheidbar. Das klingt verwirrend, aber vor diesem Problem steht die Chemie, da es Substanzen gibt, die in allen Eigenschaften wie Summenformel, Dichte, Brechungsindex, Siede- und Gefrierpunkt und in Spektren gleich sind, aber dennoch im Körper unterschiedliche Wirkungen haben. So verwirrend es auch klingt, jedes Kind sieht sich dem gleichen Problem gegenüber und lernt damit umzugehen. Was unterscheidet diese beiden nicht völlig gleichen Gegenstände oder Moleküle? Zuerst begegnet einem die Ursache dieses Unterschiedes beim Anziehen von Schuhen oder Handschuhen. Der linke Handschuh passt einfach nicht auf die rechte Hand und bei den Schuhen ist es ebenso. Die linke und rechte Hand lassen sich nicht zur Deckung bringen und daher passt auch der falsche Handschuh nicht.

Abb.1
Abb.2
Abb.3

Eine linke Hand in einem Spiegel betrachtet sieht aus wie die rechte Hand; die linke Hand ist also das Spiegelbild der rechten Hand und umgekehrt. Einige Gegenstände wie Hände und auch einige Moleküle lassen sich nicht mit ihrem Spiegelbild zu Deckung bringen, und diese Eigenschaft wird als Chiralität bezeichnet.

Chiralität
Ein Gegenstand, der mit seinem Spiegelbild nicht zur Deckung gebracht werden kann, wird als chiral bezeichnet. Objekte, die sich mit ihrem Spiegelbild zur Deckung bringen lassen, werden als achiral bezeichnet.
<Seite 1 von 8