zum Directory-modus

Übung: Stabilität von Radikalen 2

Aufgabe

Wie Carbokationen treten Radikale meist nur als bei Reaktionen auf. Im Vergleich zu Carbokationen haben Kohlenstoffradikale aber eher eine längere Lebenszeit. Die Stabilität der Radikale hängt - wie bei den Carbokationen - von der ab. Höher substituierte Radikale sind als weniger substituierte. Ein Vergleich der Radikalstabilität kann über die Dissoziationsenergie der Bindung zwischen dem Kohlenstoff und dem vorgenommen werden, also der Energie, die für eine homolytische dieser Bindung benötigt wird. Es ergibt sich dafür folgende Stabilitätsreihe, die der Reihenfolge bei Carbokationen entspricht: Allylisch, benzylisch > > > > methyl

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen