zum Directory-modus

Nomenklatur der Aromaten

Benennung der Aromaten: Einführung

Bei aromatische Verbindungen haben sich, noch stärker als bei anderen Stoffklassen der Organischen Chemie, im Laufe der Zeit eine große Anzahl von nicht systematischen Namen entwickelt. Obwohl von der Verwendung nicht systematischer Namen abgeraten wird, erlauben die IUPAC-Regeln ihren Gebrauch für gängige Aromaten, z.B. für Methylbenzol (Toluol), Hydroxybenzol (Phenol) und Aminobenzol (Anilin).

Einfach substituierte Benzolderivate werden systematisch auf die gleiche Weise benannt, wie andere Kohlenwasserstoffe - mit Benzol als Stammnamen.

Abb.1
Beispiele für die Benennung aromatischer Verbindungen
Abb.2
Trivialnamen einiger aromatischer Verbindungen

Übungen

<Seite 1 von 3