zum Directory-modus

Ethin - Herstellung und Verwendung

Ethin als industrieller Rohstoff

Zu Zeiten der Kohlechemie, als noch kein Erdöl als günstige Rohstoffquelle für Ethen, Propen, Butadien und andere Alkene zur Verfügung stand, war Ethin der bedeutendste C2 -Baustein in der chemischen Industrie. Zum einen liefern Additionsreaktionen an eine der π-Bindungen wertvolle Alken-Monomere und zum anderen eignet sich Ethin durch seinen großen Energieinhalt zum Speichern und Transportieren von Energie. Heute ist jedoch die industrielle Verwendung von Ethin rückläufig, da mit den Crackprodukten der Erdöldestillation weit günstigere Rohstoffe für die organische Großindustrie vorhanden sind.

Abb.1
Synthesemöglichkeiten mit Ethin (Acetylen) als Edukt

Die Bedeutung der Ethin-Chemie könnte mit Verbrauch der weltweiten Erdölreserven wieder steigen, da Ethin aus Kohle und Wasserstoff oder aus Koks (Kohle nach Entfernung der flüchtigen Bestandteile) und Kalkstein über die Bildung von Calciumcarbid gewonnen werden kann. So könnte in Zukunft Ethin wieder zu einem bedeutenden industriellen Ausgangsmaterial werden.

Seite 3 von 4