zum Directory-modus

Chemikalienrecht

Begriffsbestimmung des Gefahrstoffrechts

Die im Rahmen des Gefahrstoffrechts verwendeten Begriffe sind grundlegend wichtig für das Verständnis von Chemikaliengesetz und Gefahrstoffverordnung.

Mit dieser Verordnung sollen also Beschäftigte gegen eine "tatsächliche oder mögliche Gefährdungen ihrer Gesundheit und Sicherheit durch Wirkungen von Stoffen, Zubereitungen und Erzeugnissen, mit denen Tätigkeiten durchgeführt werden oder die bei Tätigkeiten entstehen, geschützt werden" (§1 Gefahrstoffverordung). Im Detail sind hier Gefahrstoffinformationen (Gefährlichkeitsmerkmale, Sicherheitsdatenblatt), die Einteilung von Tätigkeiten in Schutzstufen und Herstellungs- und Verwendungsverbote festgelegt.

Alte Stoffe

Arbeitgeber/Arbeitnehmer

Arbeitsplatzgrenzwert

Biologischer Grenzwert

Einführer

Erzeugnisse

Gefahrstoffe

Gefährliche Stoffe und gefährliche Zubereitungen nach §3a ChemG

Gefährlichkeitsmerkmale

Hersteller

Inverkehrbringen

Lagern

Neue Stoffe

Stand der Technik

Tätigkeit

Verwenden

WHG

Zubereitungen

Seite 6 von 31