zum Directory-modus

Toxikologie - Einführung

Die Toxikologie als multidisziplinäre Wissenschaft

Aus dem umfangreichen Spektrum toxikologischer Arbeitsgebiete wird bereits klar, dass an toxikologischen Untersuchungen viele wissenschaftliche Disziplinen beteiligt sind. Die Toxikologie interagiert mit der Physiologie, der Biochemie, der Pathologie, der Chemie, aber auch der Zellbiologie, der Immunologie, der Molekularbiologie, der Biomathematik, der Epidemiologie und vielen anderen mehr.

Abb.1
Toxikologische Subdisziplinen

Diese notwendige Interdisziplinarität beschert dem Fach Toxikologie in Deutschland Probleme, die noch nicht befriedigend gelöst wurden. Noch herrscht Unklarheit, ob die Toxikologie überhaupt eine eigenständige wissenschaftliche Disziplin sein soll, ob sie dem Fach Medizin zuzuordnen (da sie ja traditionell von Ärzten ausgeübt wurde) oder heute eher als Naturwissenschaft zu sehen ist.

Aber angesichts der Vielfalt toxikologischer Fragestellungen lässt sich die Toxikologie sehr wohl als eine eigenständige angewandte Wissenschaft ansehen, deren primäre Aufgabe darin liegt, wissenschaftlich gesicherte Analysen des gesundheitlichen Risikos einer Exposition gegenüber Chemikalien natürlicher und synthetischer Herkunft zu liefern. Der Schutz des Menschen steht dabei im Vordergrund. Die toxikologische Forschung dient somit letztlich der Verbesserung der menschlichen Lebensqualität.

Seite 5 von 7