zum Directory-modus

Flipflops

Das programmierbare logische Array (PLA)

Ein programmierbares logisches Array (PLA) kann die unterschiedlichsten logischen Funktionen realisieren. Es besteht aus einer UND-Matrix, an der die Eingänge verschaltet sind und einer ODER-Matrix, an die die Ausgänge angeschlossen sind.

Abb.1

Durch Durchbrennen von einzelnen Metallkontakten können einzelne Verbindungspunkte gesetzt werden. Damit ist eine spezielle logische Funktion realisiert. In einigen Fällen ist es möglich, die Verbindungspunkte wieder aufzuheben, sodass wieder andere Funktionen programmiert werden können. Dieses Löschen kann z.B. elektrisch oder auch per UV-Lampe erfolgen.

Abb.2
Seite 4 von 8