zum Directory-modus

Messung der Temperatur

Einführung in die Kontaktthermometrie

Bei kontaktthermometrischen Messverfahren handelt es sich um Temperaturmessungen, die direkt mit dem zu messenden Medium in Berührung kommen. Es handelt sich um ein einfaches, robustes und kostengünstiges Verfahren. Im Gegensatz dazu stehen die berührungslosen Messverfahren (Strahlungsthermometrie).

In der chemischen Industrie wird die Kontaktthermometrie zum Erfassen der Temperatur bei den verschiedensten Prozessen eingesetzt, wobei sich besonders die Thermoelemente und die Platin-Widerstandsthermometer durchgesetzt haben. In der Regel kommen genormte Tauchrohre zum Einsatz, die die empfindlichen Messeinsätze vor chemischen und mechanischen Beanspruchungen schützen.

Die bekannten Flüssigkeits-Glas-Thermometer und Flüssigkeits-Feder-Thermometer werden in der Industrie kaum noch eingesetzt, sie werden insbesondere im privaten, medizinischen oder pharmzeutischen Bereich verwendet.

Seite 4 von 11