zum Directory-modus

Thermochemie

Gekoppelte Reaktionen

Wie können endotherme Verbindungen, Verbindungen mit positiver Standardbildungsenthalpie, entstehen? Warum zerfallen sie nicht wieder?

Die Herstellung endothermer Verbindungen erfolgt durch gekoppelte Reaktionen.

Gekoppelte Reaktionen, auch induzierte Reaktionen, sind Stufenreaktionen. Die erste Reaktion wird durch eine zweite gleichzeitig ablaufende Reaktion ausgelöst bzw. unterstützt. Die "Zweitreaktion" bildet ein stark exothermes Produkt, so dass die Gesamtreaktion exotherm verläuft.

Beispiel

Dichloroxid kann durch Reaktion von feuchtem Quecksilber(II)-oxid mit Chlor hergestellt werden:

Tab.1
HgO (s)+2 Cl2 (g)HgCl2 (s)+Cl2O (g)
ΔH B : -91 0 -224 80 kJmol-1

ΔH R = 80 + (-224) - (-90) = -53 kJmol-1

Der exotherme Zerfall des Dichloroxids ist kinetisch gehemmt, das heißt zunächst wäre die Aktivierungsenergie aufzubringen.

Seite 5 von 6