zum Directory-modus

Gitterenergie

ChemieAllgemeine ChemieChemische Bindung

Die bei der Bildung einer Ionenverbindung freiwerdende Energie stammt vielmehr im wesentlichen aus der Gitterenergie, der Energie, die freigesetzt wird, wenn 1 mol eines Salzes aus seinen isolierten Ionen gebildet wird. (Eine direkte experimentelle Bestimmung der Gitterenergie ist jedoch nicht durchführbar.) Die Gitterenergie ist der wesentliche Grund für den oft stark exothermen Verlauf der Reaktionen zwischen Metallen und Nichtmetallen.

Autor

  • Prof. Dr. Volker Schubert
  • Prof. Dr. Gernot Reininger

Lernziel

  • Sie lernen die Wirkung der Gitterenergie verstehen.

Wichtige Schlüsselworte in dieser Lerneinheit

Ionenbindung, Gitterenergie