zum Directory-modus

Homogene und heterogene Stoffsysteme

Erscheinungsformen

Zur Verdeutlichung der unterschiedlichen Erscheinungsformen von homogenen und heterogenen Systemen soll die folgende Aufstellung dienen:

Tab.1
Erscheinungsformen von homogenen und heterogenen Systemen
Aggregatzustände der Reinkomponentenhomogenheterogen
f/fMischkristalle [Ag/Au] *), SchokoladeGemenge, z.B. Erde, Granit
f/flSalzlösungenSuspension, z.B. Aufschlämmungen, Wasserfarben
f/g[Wasserstoff in Pt] **)Aerosol, Rauch, Staub bzw. Schaumstoff
fl/flAlkohol in WasserEmulsion, z.B. Milch, Mayonaise
fl/gGas (Luft) in WasserAerosol, z.B. Nebel, Schaum
g/gLuft (N2, O2, Ar, CO2, usw.)-

*) Derartige Legierungen sollten allerdings nicht als einfache Mischungen, sondern als intermetallische Verbindungen angesehen werden.

**) Auch hier entsteht eine neue Verbindung: H2-Moleküle dissoziieren an der Metalloberfläche in H-Atome, die in das Kristallgitter des Metalls eingelagert werden.

Beispiele

Aufgaben

Seite 3 von 6