zum Directory-modus

Experimente

Versuchsdurchführung

Vorbereitung

Ein Porzellantiegel wird innen und außen mit VE-Wasser1) gespült, mit einem nichtfasernden Tuch abgerieben und auf dem Brenner unter Verwendung des Tondreiecks oder im Tiegelofen 15min geglüht. Hierbei verbrennen organische Substanzen, flüchtige Verbindungen werden vertrieben und das am Tiegel oberflächlich adsorbierte Wasser wird entfernt.

Der Tiegel wird mit Hilfe einer Tiegelzange in einen Exsikkator gestellt und der seitliche Hahn bzw. Stopfen geöffnet. Um Überdruck infolge erwärmter Luft zu vermeiden, wird der Exsikkator erst nach ca. 1min völlig verschlossen. Nachdem der Tiegel auf Raumtemperatur abkühlt ist (nach 45 bis 60min) bringt man den Tiegel im Exsikkator zur Analysenwaage; setzt ihn dann mit durch Papier oder Gummischlauchstücke bedeckten Fingern auf die Waagschale und wiegt ihn. Die Masse des Tiegels wird notiert. Hinweis: Sollte hierbei der Tiegel noch wärmer sein als seine Umgebung, so wird man keinen konstanten Wert ablesen können.

Das Glühen und Abkühlen des Tiegels so oft wiederholen bis keine Abweichungen von mehr als 0,5 bis 1mg der Wägeergebnisse auftreten.

Durchführung

  1. Von dem bei der Ausgabe erhaltenen Salz werden ca. 2g (Laborwaage) in der Reibschale zermahlen, in den Tiegel überführt und der Tiegel mit Salz erneut auf der Analysenwaage gewogen.
  2. Unter Verwendung eines Tondreiecks wird der Tiegel 30min mäßig mit dem Brenner erhitzt, wobei das Kristallwasser nach und nach entweicht. Übermäßiges Erhitzen, das zum Schmelzen des Salzes und zur Zersetzung führen kann, ist zu vermeiden. Sollte sich das Salz beim Erhitzen im eigenen Kristallwasser lösen, so ist besonders vorsichtig und langsam zu erwärmen, damit keine Substanzverluste durch Verspritzen eintreten.
  3. Nach dem Abkühlen im Exsikkator wird erneut gewogen. Zur Kontrolle, ob alles Wasser entfernt ist, wird nochmals 10min etwas stärker als beim ersten Mal erhitzt und nach Abkühlen wieder gewogen. Wenn alles Wasser vertrieben wurde, stimmen die beiden letzten Wägungen überein. Sollten deutliche Differenzen auftreten, so muss bis zur vollständigen Entwässerung weitererhitzt werden.
Entsorgung von Abfällen
Salzreste: Ausguss. Mit Wasser nachspülen.
1)VE-Wasser: vollentsalztes Wasser
Seite 2 von 13