zum Directory-modus

Rektifikation: Funktion und Aufbau von Rektifikationsanlagen

Aufbau von Rektifikationsanlagen

Zur Trennung von Stoffgemischen mittels Rektifikation sind sehr viele unterschiedliche Anlagenkonzepte entwickelt worden. Sie lassen sich unterteilen in:

  • diskontinuierliche Verfahren
  • kontinuierliche Verfahren

Der Aufbau einer Kolonne ist immer gleich. Es gibt:

  • Verdampfer/Blase
  • Kolonneneinbauten (Packungen, Böden)
  • Kondensator
  • Zuflüsse und Entnahmemöglichkeiten

Im Verdampfer oder in der Blase wird ein Gemisch erhitzt und verdampft. Der Dampf steigt über die Kolonneneinbauten nach oben und wird dabei durch die Kolonneneinbauten in intensiven Kontakt mit der von oben herabfließenden Flüssigkeit gebracht. Am Kopf der Kolonne wird der Dampf kondensiert, zum Teil als Produkt entnommen, während ein Teil des Destillats wieder in die Kolonne gegeben wird, um den Trenneffekt auch am Kopf der Kolonne aufrecht zu erhalten. Das Verhältnis von Kondensat, welches in die Kolonne zurückgegeben wird, und der Destillatmenge wird als Rücklaufverhältnis bezeichnet und stellt eine wichtige Größe für die Kolonnenauslegung dar.

Seite 3 von 12