zum Directory-modus

Grundlagen heterogener Reaktoren

Halbkontinuierliche Betriebsweise

Von einer halbkontinuierlichen Betriebsweise bzw. Teilfließbetrieb (engl.: semi-batch process) spricht man, wenn man einen Reaktionspartner im Reaktor vorlegt und während der Reaktionsdauer weitere Komponenten zu- oder abführt. Beim halbkontinuierlichen Betrieb wird der Reaktor bezüglich eines Teils der Komponenten kontinuierlich und bezüglich bestimmter Komponenten diskontinuierlich betrieben. Der halbkontinuierliche Reaktor weist immer instationäres Verhalten auf: Sowohl bei der chemischen Reaktion als auch bei der Zufuhr oder Entnahme ändert sich die Zusammensetzung.

Abb.1
Schema einer halbkontinuierlichen Betriebsweise
Seite 4 von 5